Kontakt
Französisch
Englisch
Deutsch
Willkommen
Vorschriften
Reglement

Der Verein Historally, 34b Rue du Vieux Chaumont in F-88200 St-Nabord, 
organisiert vom 9. bis 11.8.2019 die historische Bergfahrt Montée Historique du Ballon d’Alsace.
Die Bergfahrt auf geschlossener Strecke ist als Erinnerungsvorführung gedacht.

Art.1 Organisation
Sekretariat:                                                                         Historally  Telefon:
                                                                                                              +33 (0) 608078714
Organisationsleiter:                                                         Jean-Pierre Munsch
Organisationsberater:                                                     Jean-Paul Hoepfner
Fahrtleiter:                                                                          Bernard Dressen und Guy Fellmann
Technischer Leiter und Sicherheitsbeauftragter:     Germain Chippaux
Verantwortliche Startaufstellung:                              Gilles Lalevée und Philippe Robert
Verantwortlicher Teilnehmer-Sammelplatz:            François Bonne
Technischer Sachverständiger:                                    Claude Thiriet
Verantwortliche Zuschauersicherheit:                       Jean Fabrice Mangel      David Dieudonné  
Alexandre Claude                                                               Jean -Marie Bourgoin
PR-Beauftragte:                                                                Emmanuele Bruart
Verantwortlicher Zulassung:                                       Claude Noel
1-4 Beschreibung der Veranstaltung:
Fahrzeuge Baujahr zwischen 1906 bis 1989 (Seltene oder außergewöhnliche Fahrzeuge können auch zugelassen werden) treffen sich zu einem festlichen Meeting inklusive Bergfahrten auf der berühmten Bergstrecke „Route du Ballon d‘Alsace“. Die gesperrte Strecke ist am 11.8.2019 für diese Veranstaltung reserviert.
                                                         

Art 2 Voraussichtliches Programm und Zeitplan:
Nennungseröffnung:                                                        1.12.2018
Nennungsschluss:                                                            15.6.2019
Begrüßung der Aussteller & Partner:                       9. 8. 2019 ab 14:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer:                                          10.8.2019 ab 9:00 Uhr in Saint Maurice
Dokumentenabnahme:                                                   10.8.2019 ab 8:30 Uhr PC Saal SMA
Technische Abnahme:                                                     10. 8. 2090 ab 8:30 Uhr am alten Bahnhofsplatz (Place de l’ancienne Gare)
Obligatorisches Briefing mit Unterschrift:            10.8.2019 um genau 18:00 Uhr im Saal SMA
Willkommensdrink der Stadt Saint Maurice        10.8.2019 ab 19:00 Uhr im Saal SMA
Gala-Abend:    1                                                              10.8.2019 um 20:00 Uhr
Startaufstellung:                                                          11. August 2019 7:15 Uhr
Bergfahrt:                                                                     11.8.2019, 1. Start um 7:30 Uhr
Ende der Veranstaltung:                                          11.8.2019 um 19:30 Uhr im Saal SMA
2-1 Präziser Beginn des Briefings
Teilnehmern, welche zum Zeitpunkt des Briefings nicht anwesend sind, droht der Ausschluss von der Veranstaltung ohne Rückerstattung der Nennungsgebühr. Teilnehmer, welche nicht zurzeit bei der Startaufstellung anwesend sind, müssen den nächstspäteren Start abwarten.

Art 3 Anmeldung und Nennungsgebühr
Siehe dazu die Anmeldungsformulare unter dem Link Anmeldung. Die Nennungsgebühr ist vorher zur entrichten. Nur bezahlte Anmeldungen werden berücksichtigt.
Rückerstattung der Nennungsgebühr bei Abmeldung:
Bis zum 1.4.2019    Komplette Rückerstattung
Bis zum 15.6.2019     Rückerstattung in Form eines Guthabens über 50 % der Nenngebühr
Nach dem 15.6.2019     Keine Rückerstattung
Teilnehmer, welche nicht am Start vorstellig werden, oder Aussteller, welche nicht erscheinen, erhalten keine Rückerstattung.

Art 3-1 Zulassungsvoraussetzungen:
Die Zulassung erfolgt nach Durchsicht der eingereichten Unterlagen. Die Unterlagen können online oder per Post zugestellt werden. Es erfolgt eine Bestätigung wenn die Unterlagen vollständig sind und die Nennungsgebühr entrichtet wurde. Im Anschluss entscheidet der Organisator Veranstalter über Annahme oder Nichtzulassung. Jeder Teilnehmer wird individuell benachrichtigt.

Art 4- Zugelassene Fahrzeuge
Fahrzeuge Baujahr 1906 bis 1989 werden zugelassen und in 2 Klassen eingeteilt:
1. Vorkriegsfahrzeuge
2. Vintage
Die Zulassung von Prototypen und Monoposto unterliegt bestimmten Voraussetzungen, daher bitte den Veranstalter ansprechen. Die Zulassung ist auf maximal 170 Teilnehmer begrenzt. Der Veranstalter ist berechtigt, die Zahl der Fahrzeuge in den verschiedenen Kategorien festzulegen, gefährliche oder schlecht unterhaltene Fahrzeuge sowie Teilnehmer, welche nicht dem Selbstverständnis der Veranstaltung entsprechen, auszuschließen. Eine spezielle Fahrzeugklasse "Sonderfahrzeuge" kann gegebenenfalls geschaffen werden. Die Anmeldung in letzterer Kategorie erfolgt ausschließlich in den Formeln Revival und All Inclusive.

Art 4-1 Dokumentenabnahme
Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:
das korrekt ausgefüllte und unterschriebene Anmeldungsformular
der Führerschein (gleiches gilt für den Copiloten, wenn dieser das Fahrzeug ebenfalls fahren soll)
eine Bescheinigung des Besitzers, wenn dieser das Fahrzeug nicht selbst lenkt
eine Versicherungsbescheinigung über die Versicherungsgarantie bei Teilnahme an einer Veranstaltung dieser Art (siehe dazu Link Versicherung)
eine Haftungsverzichtserklärung (eine pro Teilnehmer)

Art 4-2 Technische Abnahme für Teilnehmer der Bergfahrten
Der Veranstalter prüft
das korrekte Anbringen der Aufkleber, insbesondere der Startnummern an den Fahrzeugtüren. Eine Unregelmäßigkeit  in diesem Punkt führt zum sofortigen Kontroll-und Startausschluss (siehe dazu Art. 12)
das korrekte Niveau der Bremsflüssigkeit
die Befestigung der Batterie
das Mitführen eines Warndreiecks und von Warnwesten (eine pro Person)
das Vorhandensein eines Überrollbügels (nicht obligatorisch)
den Zustand von Sportsitzen (nicht obligatorisch)
den Zustand der Sicherheitsgurte (bei Fahrzeugen ab dem 1.9.1967) 
das Mitführen eines Feuerlöschers  von mindestens 1 kg , seine korrekte Befestigung und  Verfalldatum
eventuell den zugelassenen Lärmpegel des Fahrzeuges
das Mitführen von für Motorsport zugelassenen Schutzhelmen (einer pro Person)
den Zustand der Reifen ( Slicks sind nicht zugelassen )
das Fahrzeug auf eventuelle Flüssigkeitsverluste

Die Startteilnahme kann jedem Teilnehmer, dessen Fahrzeug nicht den Sicherheitsvorschriften entspricht, verweigert werden.

Art 5- Ablauf der Veranstaltung
5-1 Entdeckungsbergfahrt: Dies ist die 1. Auffahrt, welche den Teilnehmern das Kennenlernen der Strecke erlaubt
5-2 Demonstrationsbergfahrten: Alle darauffolgenden Fahrten dienen der Vorführung
5-3 Im Falle einer Aufgabe muss der Teilnehmer unverzüglich den Fahrtleiter oder den nächsten Streckenposten benachrichtigen
Art 6- Vorgeschriebene Ausrüstung
6-1 Das Tragen  eines für den Motorsport geeigneten Helmes ist für Fahrer und Beifahrer Pflicht.
6-2 Eine korrekt befestigter Feuerlöscher von mindestens 1 kg ist Vorschrift
6-3 Sicherheitsgurte sind Vorschrift bei Erstzulassung ab dem 1.9.1967
6-4 Warnwesten, Warndreieck
Art 7- Versicherungen
Jede an den Bergfahrten teilnehmende Mannschaft tut dies auf eigene Gefahr und muss selbst für ihre Versicherung sorgen. Sie muss dem Veranstalter eine gültige Versicherungsbescheinigung für die Teilnahme an Veranstaltungen dieser Art vorlegen (siehe dazu den Link Versicherung auf der Homepage).
Der Veranstalter übernimmt keinerlei Verantwortung gegenüber Mannschaften, Fahrern, Begleitern, oder anderen Teilnehmern. Eventuelle durch Teilnehmer verursachte Sach- oder Körperschäden unterliegen der alleinigen Haftpflicht einer jeden Mannschaft. Das Erstellen einer unterschriebenen Haftungsverzichtserklärung ist Pflicht für jeden Teilnehmer.

Art 8 -Anreise im eigenen Oldtimer:


Für diese Formel wird 2019 Eintritt erhoben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die eingeschriebenen Teilnehmer müssen eine Haftpflicht für das genutzte Fahrzeug besitzen. Sie erkennen den Haftungsausschluss des Veranstalters an: Unter keinen Umständen kann der Veranstalter für Diebstahl, vorsätzliche oder unfallbedingt herbeigeführte Schäden haftbar gemacht werden.

Art 9-Aussteller & Partner
Der Veranstalter stellt den Ausstellern und Partnern Stellplätze zur Verfügung, in welchen diese ihre Produkte darstellen, bewerben oder verkaufen können. Aussteller & Partner müssen eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, welche ihre eigenen Risiken sowie diejenigen, die durch ihre Aktivität für andere Teilnehmer entstehen, decken. 

Art 10-  Beifahrer, Fahrgäste
Beifahrer und/oder Fahrgäste müssen die gleiche Ausrüstung und Versicherung wie der Fahrer vorweisen. Das minimale Teilnahmealter ist auf 14 Jahre festgesetzt.

Art 11- Verhaltensmaßregeln:
11-1 Der Handygebrauch während der Bergfahrt ist streng verboten.
11-2 Es wird daran erinnert, dass eine Bergfahrt eine Show und kein Rennen ist. Die Teilnehmer verpflichten sich somit zum gegenseitigen Respekt, insbesondere beim erlaubten Überholen, bei welchem dem schnelleren Fahrzeug eine besondere Vorsicht obliegt.
11-3 Die Teilnehmer verpflichten sich, den Anordnungen des Fahrtleiters uneingeschränkt Folge zu leisten. Dies gilt ebenso für Sportwarte und Streckenposten, insbesondere bei den durch Fahnenschwenken vermittelten Befehlen.
Farbencode
Grün        Alles in Ordnung
Gelb        Fahrt verlangsamen da Gefahr auf der Strecke
Blau         Ein anderer Teilnehmer will Sie überholen
Rot         SOFORTIGES ANHALTEN


11-4 Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, ohne Widerrede den Anordnungen des Fahrtleiters, der Sportwarte und Streckenposten Folge zu leisten
11-5 Die Streckenteile zwischen Geschwindigkeitsbegrenzern und Zieleinfahrtsbogen, sowie zwischen Letzterem und Stoplinie sind sehr langsam zu durchfahren.
Art 12- Werbung, Wagennummern:
Die Teilnehmer der Bergfahrten müssen jeweils 2 Startnummern an den Seitentüren des Fahrzeuges sowie gegebenenfalls Werbeaufkleber nach Vorgabe des Veranstalters anbringen.
Dies ist ebenfalls eine Vorbedingung zur technischen Abnahme.
Es werden ebenfalls diesbezügliche Kontrollen bei der Startaufstellung durchgeführt. Fahrzeugen, welche nicht den Bestimmungen des vorliegenden Art. 12 entsprechen, wird die Starterlaubnis bei Nichtrückerstattung des Nennungsgeldes entzogen.

Art 13- Startfolge:
Die Bergfahrt selbst sowie die Rückfahrt im Konvoi erfolgt in der Reihenfolge der Startnummern. Eventuelle Anpassungen sind im Bereich Zone refuelling durchzuführen. Das Nichtbefolgen der Startaufreihung führt zum Ausschluss aus der laufenden Bergfahrt.


Art. 14 Befolgen des vorliegenden Reglements:
Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Bergfahrt gilt als uneingeschränkte Anerkennung des vorliegenden Reglements, zu welchem die Teilnehmer sich mittels der Leistung ihrer Unterschrift verpflichten. Aussteller & Partner verpflichten sich, den Veranstalter in keinem Fall für Diebstahl, vorsätzliche oder unfallbedingte Beschädigungen haftbar zu machen.

Art 15- Rallye Road Trip
Diese am Samstag den 10.8.2019 durchgeführte Rallye ist hauptsächlich den Teilnehmern der MHIBA ** 2019 vorbehalten. Es handelt sich um eine touristische Entdeckungsfahrt, um die Schönheiten des Bergmassivs der Vogesen kennen zu lernen. Natürlich erfolgt keinerlei Klassierung oder Zeitnahme.
Ein spezielles Reglement für diese Rallye wird später veröffentlicht. Für die Teilnahme an dieser Rallye ist eine Dokumenten-sowie technische Abnahme am Freitag 9.8.2018 zwischen 14 und 18:00 Uhr Voraussetzung. Der genaue Zeitplan wird den angemeldeten Teilnehmern zugeschickt.
** Montee Historique Internationale du Ballon d’Alsace

Art 16-Reklamationen
Über jede gerechtfertigte Reklamation wird vom Veranstalter entschieden ohne Angabe einer Begründung. Die Entscheidung des Veranstalters ist verbindlich und unwiderruflich. Die vorliegenden Bestimmungen sowie alle die MHIBA betreffenden Dokumente können unterliegen möglichen Änderungen unterliegen. Gültig ist die aktuelle, auf der Homepage 

http://www.monteeballondalsace.com
 veröffentlichte Version. Wir empfehlen regelmäßiges Nachschauen.


Web site Montée Historique internationale du Ballon d'Alsace

In Partnerschaft mit :